MeisterCody Talasia auf dem iPad
Was ist Dyskalkulie?

Eine Dyskalkulie (Rechenstörung) bezeichnet erhebliche Schwierigkeiten beim Erwerb grundlegender mathematischer Fertigkeiten, wie Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division. Diese sind weder durch neurologische oder sinnesorganische Beeinträchtigungen, noch durch eine mangelnde Beschulung erklärbar. Für die Diagnose einer Dyskalkulie ist außerdem eine deutliche Abweichung der mathematischen Fähigkeiten von der allgemeinen Intelligenz nötig. Dies bedeutet, dass ein betroffenes Kind bei mathematischen Aufgaben deutlich schlechter abschneidet, als man es aufgrund des Alters und der gemessenen Intelligenz erwarten würde. Von einer Rechenschwäche kann unabhängig von der Grundintelligenz gesprochen werden und auch dann, wenn die Schwierigkeiten weniger stark ausgeprägt sind oder kurzfristiger andauern.

Die meisten Schulen verfügen nicht über die Methoden und Ressourcen, um ein gezieltes Training bei einer Dyskalkulie anzubieten. So kommt neben der reinen Dyskalkulie oft noch ein weiteres Problem hinzu: Dein Kind bemerkt die Probleme gegenüber seinen Mitschülern und ist nicht in der Lage, ein gesundes Selbstbewusstsein zu entwickeln. Das Training mit Meister Cody wirkt dieser Entwicklung entgegen. Es bietet schnelle und direkte Unterstützung auf dem Weg zu einem klaren Verständnis von Zahlen und Rechenaufgaben, sodass dein Kind bald schon wieder Spaß am Rechnen entwickeln kann und sich seinen Klassenkameraden gegenüber gleichwertig fühlt.

Infografik zu Dyskalkulie und Rechenschwäche

Forschung zur Dyskalkulie

Dein Kind macht einen Unterschied

Im Vergleich zur Legasthenie ist Dyskalkulie eine kaum erforschte Entwicklungsstörung. Die Resultate deines Kindes werden von uns gespeichert und dem Institut für Psychologie der Universität Münster anonymisiert zur Verfügung gestellt, um die Forschung über diese weit verbreitete Entwicklungsstörung voranzutreiben.

Um die Dyskalkulie in der öffentlichen Wahrnehmung zu etablieren, müssen weltweit so viele Kinder wie möglich den Test durchlaufen. So können wir Veränderungen bewirken. So kann dein Kind Veränderungen bewirken. Dabei haben wir bereits einige tolle Erfolge erzielt. Dank der hervorragenden wissenschaftlichen Arbeit und der Resultate des Instituts für Psychologie der Universität Münster wurde das Forschungsprojekt, welches die wissenschaftliche Basis für unser Training bildet, um drei weitere Jahre verlängert. Drei Jahre, in denen wir Meister Cody mit deiner Hilfe noch wirksamer gestalten werden.

Wie finde ich heraus, ob mein Kind eine Dyskalkulie hat?

Die Forscher der Uni Münster haben ein Verfahren entwickelt, mit dem du dein Kind ganz einfach und unkompliziert von zu Hause aus testen kannst: den CODY-Mathetest (CODY-M 2-4). Aufgrund der spielerischen Elemente wird er von Kindern gut angenommen und kann auf dem Smartphone mit iOS-/ Android-Betriebssystem oder auf dem PC/ Mac durchgeführt werden.

Schau dir den Film an, in dem erklärt wird, wo du den CODY-Mathetest (CODY-M 2-4) findest und was er aussagt:

Starte noch heute den kostenlosen CODY-Mathetest (CODY-M 2-4) und finde heraus, ob dein Kind eine Dyskalkulie hat!


Starke Partner stehen uns zur Seite

Die Förderlösung Meister Cody – Namagi wurde entwickelt von: Prof. Dr. med. Gerd Schulte-Körne, Dr. Kristina Moll, Dr. Sini Huemer und ihrem Team.
Die Förderlösung Meister Cody – Talasia wurde entwickelt von: Prof. Dr. Jörg-Tobias Kuhn und seinem Team der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.